Tropfender Wasserhahn

Dichtungen im Wasserhahn auswechseln

Ein tropfender Wasserhahn verschwendet Wasser und stört durch ständige Klopfgeräusche. Zwei wichtige Gründe also, eine Reparatur so bald wie möglich auszuführen und neue Dichtungen einzusetzen.

Moderne Wasserhähne sind mit nahezu unverwüstlichen Keramikdichtungen ausgestattet. Aber in älteren Hähnen wird der Wasserfluß durch eine Gummischeibe gestoppt, die sich in relativ kurzer Zeit abnutzt. Sie stellt dann keinen absolut dichten Verschluß zum Ventilsitz her - die Folge ist das bekannte regelmäßige "Klopfen" der Wassertropfen in Wasch- und Spülbecken.
Aber auch andere Dichtungen im Gehäuse eines Wasserhahns können altern und sich abnutzen. Sie erkennen das daran, daß bei geöffnetem Wasserhahn Wasser dort austritt, wo es eigentlich nicht sollte. Dann sind hier auch die O-Ringe auszuwechseln. Sie sollen einen schwenkbaren Wasserauslauf abdichten und sind zwischen dem abschraubbaren Hahnoberteil und dem fest montierten Hahngehäuse eingelegt.
Diese Dichtungen auszuwechseln, ist einfach und unkompliziert.

Das wird gemacht:

Was Sie brauchen

HERVORGEHOBENE ARTIKEL DIREKT ANKLICKEN UND PREISGÜNSTIG BESTELLEN   
Material  Werkzeug 
Ein Sortiment Dichtungen aus Gummi und Fibermaterial  Wasserpumpenzange mit Unterlegtuch 
  Schraubenzieher 
  Kombizange 
  ev. Messer zum Nachschneiden einer Gummi-Dichtungsscheibe 

Weiterführende Seiten:

 Zurück zu: Reparaturen