Größere Räume durch Wandspiegel

Größere Räume durch Wandspiegel

Seit es großflächige, maschinell hergestellte Spiegel gibt (die ersten ebenen Spiegel wurden im mittelalterlichen Vernedig hergestellt), dient Spiegelglas auch zur Raumgestaltung. Schon die Barockkarchitektur hat sich großflächiger Spiegel bei der Ausstattung fürstlicher Räume (Versailles) bedient.
Bei unserem Vorschlag geht es um Wandspiegel, mit denen ebenfalls ungewöhnliche und überraschende Effekte erzielt werden können. Es muß nicht immer die genaue Wand verspiegelt werden. Oft genügt schon ein Spiegelstreifen in Augenhöhe, um einen Raum doppelt so groß wirken zu lassen. Spiegel bekommt man in jeder beliebigen, passenden Größe.
In Ladengeschäften oder Restaurants werden sie gern als effektvolles Element der Einrichtung eingesetzt; nichts spricht dagegen, auch in der Wohnung das Nützliche mit dem Gestalterischen zu verbinden.

Das wird gemacht

Was Sie brauchen

HERVORGEHOBENE ARTIKEL ANKLICKEN UND PREISGÜNSTIG DIREKT BESTELLEN   
Material  Werkzeug 
Spiegel in der ausgemessenen Größe oder Spiegelfliesen   Maßstab und Bleistift 
Spiegelhalter  Bohrmaschine mit Steinbohrer (bei Durchsteckmontage: mit Glasbohrer) 
Dübel  Wasserwaage oder Lot 
Senkkopfschrauben oder "Spiegelschrauben" mit Schraubkappe  Schraubendreher 
Für Spiegelfliesen: doppelseitig klebende Schaumpolster   

Weiterführende Seiten

 Zurück zu: Raumgestaltung